Finanzierungslücke des Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria schließen

Offener Brief

Am 1. Juni 2010 hat eine Gruppe von 16 deutschen Nichtregierungsorganisationen einen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Minister Westerwell, Niebel und Schäuble geschickt. Darin fordert die Gruppe die Erhöhung der Mittel für den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberluose und Malaria, um die Lücke bei der Finanzierung des Kampfes gegen diese schwerwiegenden Krankheiten zu verkleinern.