Ärzte ohne Grenzen Stiftung

Wenn Menschen vor Gewalt oder Krieg fliehen, brauchen sie – wie hier in Kenia – schnellstmöglich Wasser, Nahrung und medizinische Versorgung.

Die von Ärzte ohne Grenzen gegründete Stiftung wurde im Jahr 2003 ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, die humanitäre Arbeit, die die Organisation seit mehr als 45 Jahren weltweit leistet, langfristig und nachhaltig finanziell zu unterstützen.

Sie fördert humanitäre Hilfsprojekte und hat sich zudem auf die Fahne geschrieben, den fachlichen Austausch auf diesem Gebiet voranzubringen. So hat sie 2004 die Durchführung des humanitären Kongresses in Berlin übernommen, welcher humanitären Helfern jährlich eine internationale Austauschplattform bietet.

Die Stiftung finanziert die Projektförderung aus den Zinsen oder anderen Erträgen des gestifteten Vermögens, während das Stiftungskapital auf Dauer erhalten bleibt.

Eine Übersicht zu unserer Stiftung finden Sie zum Herunterladen am Fuße dieser Seite.